"Fliegender" Hai: Strandbesucherin gelingt seltenes Tier-Foto

·Freie Autorin

Ein Hai, der quasi durch die Luft fliegt? Was sich anhört wie eine Szene aus einem der vielen "Sharknado"-Filme wurde nun von einer Frau ganz real auf einem Foto festgehalten.

Weiße Haie machen sich für menschliche Kameras ohnehin rar - sie beim Sprung durch die Luft zu fotografieren, ist eine wahre Seltenheit (Symbolbild: Getty Images)
Weiße Haie machen sich für menschliche Kameras ohnehin rar - sie beim Sprung durch die Luft zu fotografieren, ist eine wahre Seltenheit. (Symbolbild: Getty Images)

Eigentlich wollte Calli Brooks am kalifornischen Strand Pismo State Beach Videos von einem Wal machen, der sich in Sichtweite der Küste tummelte, als ihr eine viel seltenere Aufnahme gelang: Sie erwischte einen Hai, der einen riesigen Satz aus dem Wasser machte.

Eine echte Rarität

Bei dem Tier könnte es sich um einen Weißen Hai handeln, wie Meeresbiologe Chris Lowe von dem Hai-Forschungslabor der California State University Long Beach vermutet. "Es könnte auch ein Mako sein, aber die Proportionen und die Form seiner Flossen deuten auf einen Weißen Hai hin", sagte er dem TV-Sender "KSBY-TV".

Das würde die Aufnahme zu einer echten Rarität machen, denn obwohl es für Weiße Haie nicht ungewöhnlich ist, aus dem Wasser zu springen, ist es bislang kaum jemandem gelungen, dieses Verhalten der menschenscheuen Haie mit einer Kamera festzuhalten.

Warum springen Haie aus dem Wasser? Das vermuten Experten

Bis heute sind Experten nicht sicher, warum Weiße Haie derart hohe Sprünge aus dem Wasser machen, doch es ranken sich mehrere Theorien um das Verhalten. "Ich persönlich glaube, dass sie damit Parasiten abschütteln", erklärt Lowe. Ruderfußkrebse würden sich an den Rücken der Haien festmachen und wahrscheinlich jucken. "Indem sie aus dem Wasser springen und auf ihrem Rücken landen, könnten sie die Parasiten vermutlich loswerden.

Diejenigen, die das seltene Spektakel vom Strand aus beobachten konnten, hatten ihre eigene Hypothese: Sie vermuten, dass der Hai aus dem Wasser springt, weil es Spaß macht.

Ob dies stimmt oder nicht, würde es ein anderes Licht auf das Tier werfen als die langläufige Meinung des blutrünstigen, für Menschen gefährlichen Raubtiers, das in der Gesellschaft nach wie vor verankert ist - nicht zuletzt dank seiner unfreiwilligen Titelrolle in dem Kult-Horrorfilm "Der Weiße Hai". Tatsächlich steht der Mensch nicht auf dem Speiseplan von Haien, und auch Weiße Haie meiden Menschen tendenziell. Die wenigen Haiangriffe, die jährlich weltweit verzeichnet werden, passieren Experten zufolge aufgrund einer Verwechslung mit natürlicher Hai-Beute wie Robben.

Video: Weggeworfene Angelleine wurde zu Falle - Taucher befreit Baby-Hai

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.