Frau aus Florida entdeckt „kleinen Freund“ in ihrem Außenwaschbecken

Eine TikTokerin erschrak vor einem Wesen, das sie in ihrem Außenwaschbecken entdeckte.

Eine Frau machte eine seltsame Entdeckung in ihrem Waschbecken (Symbolbild: Getty Images)
Eine Frau machte eine seltsame Entdeckung in ihrem Waschbecken (Symbolbild: Getty Images)

Die in Florida lebende Chemieprofessorin @chemicalkim teilte ein Video, in dem sie ihre 1,1 Millionen TikTok-Follower fragte, um was für ein Tier es sich handele. Sie fragte sich, ob es eine Eidechse, ein Frosch oder eine Schlange sei, da sie nicht weit von den Everglades entfernt wohnt. Natürlich posteten die Leute auf TikTok ihre besten Vermutungen.

„Wegen des Pools dachte ich, es wäre toll, ein Außenbad zu haben“, sagte sie. „Dort gibt es eine Dusche und alles, damit man nach dem Schwimmen nicht nass ins Haus muss. Aber als ich ans Waschbecken trat, entdeckte ich, dass ich einen kleinen Freund habe.“

Sie zeigte ihr Außenbad, das ziemlich harmlos aussah. Bis sie näher an das Waschbecken kam. Ein Kopf und ein Paar Augen lauerten im Abfluss, aber das kleine Wesen schien nicht zu zucken.

Das gruselige Video wurde auf TikTok 6,2 Millionen Mal aufgerufen.

„Sieht für mich wie ein ‚Nein‘ aus“, sagte ein User.

„Ich habe mein Handy von meinem Gesicht weggehalten, weil ich wirklich dachte, dass etwas explodieren würde“, schrieb ein anderer User.

„Das ist ganz sicher mein Ex-Mann. Ich frage mich immer, wo er gelandet ist“, kommentierte eine TiKTokerin.

Mysteriöses TikTok-Video: Was krabbelt da unter das Kinderbett?

„Es ist ein Albtraum und ich traue keinem der Klempner mehr“, fügte ein jemand anderes hinzu.

Letztendlich vermuteten die meisten Leute, dass es sich um einen Kuba-Laubfrosch handelt. Die Schädlinge sind in Florida invasiv, weil sie anderen Ökosystemen schaden können, aber sie sind trotzdem liebenswert, wie ein User anmerkte.

„Kuba-Laubfrosch! Invasiv, aber sehr süße Babys“, antwortete ein TikToker.

Emerald Pellot

In The Know

VIDEO: Überraschung bei Autofahrt: Schlange taucht auf Windschutzscheibe auf

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.