Mehr Zeit mit Frau und Kindern: Die Familie von Sebastian Vettel

Eines der ganz wenigen gemeinsamen Bilder in der Öffentlichkeit: Sebastian Vettel mit seiner damaligen Freundin Hanna Prater im Jahr 2012 im Stadion des FC Barcelona. (Bild: 2012 AFP)
Eines der ganz wenigen gemeinsamen Bilder in der Öffentlichkeit: Sebastian Vettel mit seiner damaligen Freundin Hanna Prater im Jahr 2012 im Stadion des FC Barcelona. (Bild: 2012 AFP)

Rennfahrer-Rente für die Familie: Sebastian Vettel (35) begründete sein überraschendes Aus in der Formel 1 in einem emotionalen Video vor allem mit seiner Familie. Er wolle in Zukunft einfach mehr Zeit mit seiner "wundervollen Frau" und seinen drei Kindern verbringen. Das sei nicht mit dem Beruf des Formel-1-Piloten vereinbar, so sinngemäß der vierfache Weltmeister in seiner Erklärung. Es gäbe für ihn auch ein Leben neben der Strecke: "Rennfahrer zu sein, war nie meine einzige Identität."

Für ihn passe das Maß an Aufopferung für den Sport sowie "ein guter Vater und Ehemann zu sein", nicht mehr zusammen. Er wolle seine Kinder "aufwachsen sehen, ihnen meine Werte weitergeben, ihnen zuhören und mich nicht mehr verabschieden müssen". Wie wichtig ihm seine Familie wirklich ist, belegt auch die Tatsache, dass er sie weitgehend aus der Öffentlichkeit heraushält. Über sein Privatleben schweigt Vettel in weiten Teilen und schützt seine Familie dadurch.

Vettel selbst kam als eines von vier Kindern im hessischen Heppenheim zur Welt und pflegt bis heute ein gutes Verhältnis zu seinen Eltern und seinen Geschwistern. "Ich bin sehr dankbar, dass meine Eltern mich so erzogen haben, wie sie es getan haben", sagte Vettel einst in einem RTL-Interview. Auch seine Eltern hätten ihm Werte mitgegeben, die ihn bis heute prägen würden.

So lernte Sebastian Vettel seine Ehefrau Hanna kennen

Bereits zu Schulzeiten lernte er seine heutige Ehefrau kennen. Doch Hanna Prater und Sebastian Vettel kamen laut Aussagen des Rennfahrers im offiziellen Magazin des Fußball-Weltverbandes Fifa erst Jahre später zusammen - im Fußballstadion von Borussia Dortmund während der WM 2006 beim Spiel Brasilien gegen Japan. Dieser Besuch im Dortmunder Stadion sei "wie ein Schlüsselmoment" in seinem Leben gewesen. "Ronaldo, Ronaldinho, ein WM-Spiel mit fünf Toren. Aber es gab noch einen anderen unvergesslichen Moment an jenem Abend: Ich bin mit meiner jetzigen Freundin zusammengekommen", berichtete Vettel 2017.

13 Jahre später, im Jahr 2019, heirateten die beiden. Laut übereinstimmenden Medienberichten im kleinsten Kreis in Südfrankreich, wenig später bestätigte Vettel die Hochzeit mit einem Ring an seinem Finger und spricht seitdem auch von seiner Frau und nicht mehr von seiner Freundin. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder. Die fünfköpfige Familie lebt in der Schweiz.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.