Schiitisches Gedenken an Imam Husain ibn Ali

Im Monat Muharram wird des Todes des dritten schiitischen Imams Husain ibn Ali, Enkel des Propheten Mohammed, gedacht. Dieser kam im Jahr 680 bei der Schlacht von Kerbela ums Leben. Im Laufe der Feierlichkeiten wird das Leid des Imams nachempfunden, unter anderem durch Selbstgeißelungen.

In Teheran nahmen am ersten Freitag des Monats Muharram viele Mütter mit ihren Kindern an den Gedenkfeierlichkeiten teil. Dabei steht Ali Asgar im Vordergrund. Der Sohn des Imams Husain ibn Ali starb ebenfalls bei der Schlacht von Kerbela.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.