Anke Engelke und Claus Fischer: Trennung nach 10 Jahren Ehe

Noch eine überraschende Trennung unter den deutschen Fernsehstars: Anke Engelke und ihr Mann Claus Fischer haben sich nach zehn Jahren Ehe entschlossen, nicht mehr gemeinsam durchs Leben zu gehen. Der "Stern" erfuhr vom Ehe-Aus der erfolgreichen Komikerin und des Musikers als Erstes und erhielt vom Anwalt der TV-Frau die Bestätigung der Meldung. Konkret hieß es: "Es stimmt, dass sich das Paar bereits vor geraumer Zeit getrennt hat. Weitere Erklärungen werden auch aus Gründen des seit Jahren durch das Paar gelebten Schutzes der Kinder vor Medienöffentlichkeit nicht abgegeben." Gleichzeitig wurde darum gebeten, von Nachfragen abzusehen und die Privatsphäre der Beteiligten zu wahren. Wann genau Anke Engelke und ihr Mann also die Entscheidung gefällt haben und seit wann sie nicht mehr zusammenleben, ist unklar.

Anke Engelke und Claus Fischer hatten sich am 21. Dezember 2005 das Ja-Wort gegeben, die Comedian hieß ab da eigentlich "Fischer" mit Nachnamen. Das Ex-Paar hat außerdem zwei gemeinsame Kinder, die strengstens vor der Öffentlichkeit geschützt werden.

Die 49-jährige Engelke wurde einst mit der Sat.1-Sendung "Die Wochenshow" auf, bekam später eigene Formate wie "Anke" oder "Ladykracher". Inzwischen ist sie auch außerhalb des Comedy-Genres als Moderatorin, Synchronsprecherin und Schauspielerin etabliert. Claus Fischer ist Musiker und Produzent und fungiert als Bassist in Stefan Raabs Studioband bei "TV total". Von 1994 bis 2005 war Anke Engelke mit dem Keyboarder Andreas Grimm verheiratet.

Bild Copyright: Getty Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.