Ekaterina Leonova darf dauerhaft in Deutschland bleiben

Ekaterina Leonova bei 'Let's Dance' mit ihrem Ex-Tanzpartner Gil Ofarim credit:Bang Showbiz
Ekaterina Leonova bei 'Let's Dance' mit ihrem Ex-Tanzpartner Gil Ofarim credit:Bang Showbiz

Riesenfreude bei ‚Let’s Dance‘-Star Ekaterina Leonova: Sie hat eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung bekommen.

Der gebürtigen Russin ist seit vielen Jahren klar, dass sie in Deutschland bleiben will. Bisher wartete sie allerdings noch auf eine Bestätigung, dass sie tatsächlich für immer hier leben darf. Nun hat die Profitänzerin endlich einen positiven Bescheid erhalten. „Nach 15 langen Jahren halte ich in meinen Händen die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung – eine Niederlassungserlaubnis", verkündet sie in einem Instagram-Post. „Ihr könnt euch wahrscheinlich nicht vorstellen, wie ich mich gerade freue.“ Dazu veröffentlichte sie eine Reihe von Fotos, auf denen sie das Dokument stolz in die Kamera hält.

Voller Galgenhumor erklärt die 35-Jährige: „Ab jetzt gibt’s nicht mehr ‚Ekat steht kurz vor der Abschiebung‘, ‚Ekat sucht dringend einen Job, um nicht abgeschoben zu werden‘ oder ‚Ekat wird bald heiraten, weil sie in Deutschland bleiben will‘“. Stattdessen könne sie arbeiten, weil es ihr Spaß macht und heiraten, wen sie will. „Und wenn Ekat nach Russland fliegt, dann weil sie ihre Familie besuchen will. Was kann ich noch mehr dazu sagen? Es wird groß gefeiert“, frohlockt die brünette Schönheit.

Abschließend fügt sie eine kleine Dankesbotschaft hinzu an alle, „die mich auf diesem langen Weg immer begleitet und unterstützt haben.“ Das wisse der TV-Star sehr zu „schätzen“.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.