Hochzeit mit Laura Maria Rypa: Vor der Verlobung war Pietro Lombardi "todesnervös"

Sänger Pietro Lombardi hat allen Grund zu Freude: Er ist nächstes Jahr nicht nur in der neuen DSDS-Staffel zu sehen, sondern erwartet mit seiner Verlobten Laura Maria Rypa auch einen Sohn. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)
Sänger Pietro Lombardi hat allen Grund zu Freude: Er ist nächstes Jahr nicht nur in der neuen DSDS-Staffel zu sehen, sondern erwartet mit seiner Verlobten Laura Maria Rypa auch einen Sohn. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Nach der Scheidung von Sarah Engels hat Sänger Pietro Lombardi seine große Liebe in Influencerin Laura Maria Rypa gefunden. Seit diesem Jahr sind die beiden verlobt. Aber wann läuten eigentlich die Hochzeitsglocken?

Was für ein Jahr für Pietro Lombardi: Der "Phänomenal"-Interpret erwartet mit seiner Freundin Laura Maria Rypa nicht nur das erste gemeinsame Kind, im Oktober 2022 verlobte sich das Paar auch. Die beiden sind bereits seit 2020 ein Paar, trennten sich aber mehrmals für kurze Zeit - zunächst eine echte On-Off-Beziehung. Mittlerweile sind Lombardi und Rypa aber eine Einheit und wollen sich auch vor dem Altar das Jawort geben. Bis jetzt hielten sich beide aber bedeckt, was das Hochzeitsdatum anging. Doch nun sprach der 30-Jährige mit der "Bild" genauer darüber.

Auf die Frage, wann die Hochzeitsglocken läuten, antwortete Lombardi: "Keine Ahnung, wann genau, aber dann wird das Kind auf jeden Fall schon da sein." Wie seine Verlobte kürzlich bei Instagram verriet, soll ihr Sohn Anfang 2023 zur Welt kommen. Der Ring an ihrem Finger reiche erst einmal aus. Fest steht, dass zuerst standesamtlich geheiratet und anschließend eine große Party geschmissen wird. "Aber vielleicht wird die auf das übernächste Jahr verschoben. Es gibt ja keinen Druck", erklärte Lombardi.

"Es gibt ja keinen Druck"

Außerdem erinnerte sich Pietro Lombardi an die aufregende Zeit rund um die Verlobung zurück. Als er bei Rypas Vater um die Hand von dessen Tochter anhielt, sei er "todesnervös" gewesen. Der Sänger gab im Interview zu: "Ich bin zwar sehr selbstbewusst und ich rede auch gern, aber da sind meine Eier ganz klein geworden." Im Haus von Rypas Eltern angekommen, habe er vor lauter Nervosität erst einmal auf die Toilette gehen müssen. Doch die Sorge war unbegründet. In einem emotionalen Gespräch hätten die Rypas klargemacht, "dass sie sehr froh seien, dass ihre Tochter jetzt den Mann an ihrer Seite hat, bei dem sie wissen, dass er sie niemals betrügen würde und bei dem sie wissen, dass sie ruhig schlafen können".

Zudem sprach er mit "Bild" über den Nachnamen seines ungeborenen Sohnes: "Wenn wir bis zur Geburt nicht verheiratet sind, wird das Kind Lombardi heißen, glaube ich", mutmaßte der Sänger. Es sei allerdings nur "ein Bauchgefühl", besprochen sei das noch nicht: "Ich mache mir da aber aktuell keine Gedanken drüber. Sie weiß natürlich, dass ich als Vater immer will, dass mein Kind so wie ich heißt. Das ist so eine Sache des Stolzes."

Doch nicht nur privat, sondern auch beruflich läuft es für den 30-Jährigen gut: Ab Samstag, 14. Januar, sitzt er mit Dieter Bohlen, Katja Krasavice und Leony am Jurypult für die neue DSDS-Staffel. Die 20. Ausgabe der RTL-Castingshow wird gleichzeitig die letzte sein.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.