Kate Winslet: So war die Zusammenarbeit mit James Cameron

Kate Winslet credit:Bang Showbiz
Kate Winslet credit:Bang Showbiz

Kate Winslet verrät, dass die Arbeit mit James Cameron an ‚Avatar 2‘ ganz anders war als der ‚Titanic‘-Dreh 1997.

Die Schauspielerin übernahm damals in dem Filmklassiker die Hauptrolle an der Seite von Leonardo DiCaprio. Inszeniert wurde der Streifen von James Cameron, der damit gleich mehrere Oscars gewann. Für die Fortsetzung des Blockbusters ‚Avatar – Aufbruch nach Pandora‘ arbeiteten Winslet und Cameron erstmals wieder zusammen an einem Projekt. Im Gespräch mit dem ‚Empire‘-Magazin verrät die Britin, dass sich beide Stars über die Jahre sehr verändert haben. „Jim und ich sind heute beide total andere Menschen als vor 26 Jahren. Er ist ruhiger und ich bin definitiv hyperaktiver“, scherzt die Darstellerin.

In dem Sequel mimt Winslet die Kriegerin Ronal. Über ihre Rolle erzählt die Darstellerin: „Sie ist zutiefst loyal und eine furchtlose Anführerin. Sie ist stark. Eine Kriegerin. Selbst angesichts großer Gefahr und mit einem ungeborenen Baby an Bord schließt sie sich ihrem Volk an und kämpft für das, was ihr am wichtigsten ist: Ihre Familie und ihr Zuhause.“

Herausfordernd waren die Dreharbeiten allemal: Die 46-Jährige musste jede Menge Unterwasserszenen drehen und dabei teilweise mehr als sieben Minuten lang die Luft anhalten. „Für mich als Frau mittleren Alters war es unglaublich, nicht nur etwas Neues zu lernen, sondern etwas Übermenschliches“, berichtet die Schauspielerin stolz. ‚Avatar 2: The Way Of Water‘ kommt am 14. Dezember in die Kinos.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.