Neuer Honda Civic: Anfang 2023 auch als sportlicher Type R

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Den neuen Honda Civic wird es auch wieder als sportlichen Type R geben. Das hat der japanische Hersteller jetzt bestätigt und die Markteinführung für Anfang nächsten Jahres in Aussicht gestellt. Erste offizielle Fotos zeigen das viertürige Coupé für die Kompaktklasse: mit ausgestellten Kotflügeln, größeren Schwellern und Schürzen und einem großen Flügel am schrägen Heck.

Auch innen soll es eine sportlichere Atmosphäre geben, die auf neuen Grafiken für die digitalen Instrumente, einem anderen Lenkrad und vor allem auf Sitzen mit mehr Seitenhalt fußt, so Honda weiter.

Zwar machen die Japaner bereits viele Worte über das modifizierte Fahrwerk für noch mehr Stabilität und Traktion, sagen zum Motor und den Fahrleistungen aber noch nicht viel. Allerdings haben sie bereits bestätigt, dass sie für den neuen Type R den Vierzylinder-Turbo des Vorgängers noch einmal optimiert und damit bewusst auf die E-Hybrid-Technik des Standardmodells verzichtet haben.

Die Fahrleistungen auf der Rennstrecke stimmen schon mal

Nur mit Sprit betrieben, leistet dieser 2,0-Liter-Motor bislang 235 kW/320 PS und beschleunigt den Konkurrenten von Modellen wie VW Golf R und Ford Focus RS in 5,7 Sekunden von Null auf Tempo 100 und ermöglicht maximal 272 km/h. Diese Werte dürfte der Neue ganz sicher übertreffen. Nicht umsonst hat er daheim auf der Rennstrecke in Suzuka nach Werkseingaben bereits einen neuen Rekord für Fronttriebler aufgestellt und so auch seinen Vorgänger deklassiert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.