Pilot und Künstler: Riesiger Stinkefinger im Himmel

·Freier Autor für Yahoo

Dieser Pilot scheint eine künstlerische Ader zu haben. Schließlich schuf er ein makelloses Kunstwerk: das Bild eines Stinkefingers, das er mit nichts als seinem Flugzeug in den Himmel zeichnete.

Flugzeuge
Solche Spuren hinterlassen Flugzeuge normalerweise - keine Stinkfinger. (Symbolbild: Getty Images)

Was hat sich der Pilot dabei gedacht? Hatte er die Nase gestrichen voll? Von seinem Job? Seinem Arbeitgeber? Oder zeichnete er bloß aus Jux und Tollerei mit seinem Flugzeug die Umrisse einer den Mittelfinger spreizenden Hand in den Himmel?

Das bemerkenswerte Kunstwerk findet sich in der Datenbank des Luftfahrtdaten-Dienstleisters "Flight Aware" aufgezeichnet. Dort ist auch zu entnehmen, wo und wann der Pilot mit seiner Maschine, einer zweimotorigen Piper Navaro, startete und landete.

Begabter Pilot und Künstler

Demnach hob der Mann – oder war es eine Frau? – am Montag um 9:15 Uhr Ortszeit vom Flughafen Bellingham International Airport im US-Bundesstaat Washington ab, wo er knapp sieben Stunden später, um 16:09 Uhr, wieder aufsetzte.

Der Stinkefinger zeigt übrigens Richtung Whatcom County, wie der US-Fernsehsender "Fox 13" bemerkt. Zufall? Oder eine Botschaft? Auch das bleibt so lange ein Rätsel, bis der tolldreiste oder frustrierte oder humorvolle oder wie auch immer geartete Pilot sich offenbart.

Künstlerisch begabt scheint er allemal zu sein. Das Stinkefinger-Bild ist ihm makellos gelungen. Man berücksichtige die Werkzeuge, die ihm dafür immerhin zur Verfügung standen: nichts als ein Flugzeug und der Himmel.

Im Video: Haarscharfes Landemanöver - Flugzeug rauscht über Autos hinweg