Schildkröte bringt Bahnverkehr ins Stocken

·Freier Autor für Yahoo

In England brachte ein ungewöhnliches Hindernis den Bahnverkehr kurzzeitig ins Stocken. Eine Schildkröte war zwischen den Gleisen ihrer Wege gegangen.

African spurred tortoise / sulcata tortoise (Centrochelys sulcata / Testudo sulcata) native to Africa
Wenn eine Spornschildkröte wie dieses Exemplar zwischen Gleisen unterwegs ist, kann der Schienenverkehr schon mal ins Stocken geraten. (Symbolbild: Getty Images)

Nicht nur Hitzewellen, Gleisschäden und Streiks bringen den Schienenverkehr schon mal zum Erliegen. Mitunter kann sich auch eine Schildkröte wirkungsvoll einem Zug in den Weg stellen, wie ein Zwischenfall in England zeigt.

Seltene Schildkröte vor dem Austrocknen gerettet

Dort hatte sich am Montag nahe der Station Harling Road nämlich eine Spornschildkröte zwischen den Gleisen befunden, wie mehrere Medien berichten. Dadurch geriet der Bahnverkehr in der Gegend kurzzeitig ins Stocken, insgesamt drei Verbindungen sollen betroffen gewesen sein.

Schildkröte namens Clyde

Allerdings ließ es sich Clyde, wie das 50 Kilo Kriechtier übrigens heißt, zwischen den Gleisen nicht gerade gutgehen. Vielmehr hatte er sich in einer ernsten Notlage befunden, aus der er "gerettet" werden musste, wie Network Rail auf dem sozialen Netzwerk Twitter schreibt.

Clyde sei zuvor "von einem Zug erfasst" worden, so das Bahnverkehrsunternehmen, dadurch wurde sein Panzer "beschädigt". Es gehe ihm aber gut und er werde "bald nach Hause zurückkehren". Dabei wünschen wir ihm etwas mehr Glück.

VIDEO: Schildkröte geht auf Katze los

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.