Joggerin wird von Schafherde verfolgt

·Freier Autor

Eine Wanderin, die allein in einem französischen Wald unterwegs war, hatte eine Begegnung der ganz besonderen Art: Ihr kam eine Joggerin entgegen, die von einer Schafherde verfolgt wurde.

So eine Schafherde hat in einer Joggerin offenbar ihre neue Schäferin gesehen - und sie fortan auf Schritt und Tritt verfolgt. (Symbolbild: Getty Images)
So eine Schafherde hat in einer Joggerin offenbar ihre neue Schäferin gesehen - und sie fortan auf Schritt und Tritt verfolgt. (Symbolbild: Getty Images)

Eine Joggerin ist auf ihrer Runde durch einen französischen Wald an einer Schafherde vorbeigekommen. Doch statt sie einfach vorbeilaufen zu lassen, haben die Tiere sie offenbar zu ihrer neuen Anführerin erkoren und folgten ihr fortan auf Schritt und Tritt.

Einer der besten Momente

Die Begebenheit hat eine Instagram-Userin, die allein in Frankreich wandern war, zufällig beobachtet und ein Video davon aufgenommen. Sie hat es vergangene Woche online gestellt, seither wurde es über 13 Millionen Mal aufgerufen.

Dazu geschrieben hat sie: „Einer der besten Momente, die ich bislang erleben durfte. Was meint ihr: Verfolgen sie die Schafe noch immer?“

Schafe weichen ihr nicht mehr von der Seite

In dem Video, das passenderweise mit dem Lied „I will follow you“ unterlegt ist, taucht erst die Sportlerin auf. Ihr dicht auf den Fersen: eine Herde Schafe.

Als die Joggerin die Wanderin sieht, wird sie langsamer und zückt selbst ihr Handy, dreht sich um und macht ein Bild von der tierischen „Verfolgungsjagd“.

Die beiden Frauen unterhalten sich kurz. Die Joggerin erklärt, dass die Herde vermutlich ausgebüxt sei und sie beim Laufen gesehen habe und ihr seither nicht mehr von der Seite weiche.

Während des Gesprächs warten die Tiere geduldig – doch als die Joggerin wieder losläuft, geht ein Ruck durch die Herde und sofort rennen auch die Schafe los. Es waren ungefähr 100 Tiere, junge und ältere, die sie offenbar als ihre neue Schäferin angesehen haben.

Keinen Schimmer, wie man da rein geraten ist

Neben den Millionen Views, wurde das Video auch tausendfach kommentiert. Jemand schreibt beispielsweise: „Das ist das Verrückteste, was ich bislang gesehen habe. Ich frage mich, wie viele Meilen sie gemeinsam gerannt sind und ob eines der Tiere Strava hat.“ In einem anderen Kommentar schreibt jemand: „Wenn man aus Versehen eine ganze Schafherde stibitzt.“

Ein dritter Kommentar klingt so: „Ich bin so froh, dass du das gefilmt hast. Ich habe bestimmt fünf Minuten lang gelacht. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es sich anfühlt, allen erklären zu müssen, denen man begegnet, dass man selbst keinen Schimmer hat, wie man in diese Situation geraten ist.“

VIDEO: Mit Drohne gefilmt: Spektakuläres Zeitraffer-Video zeigt gewaltige Schafherde auf Wanderschaft